Beweissicherung

Beweissicherungen werden notwendig, bei Baumaßnahmen im innerstädtischen Bereich.

Ziel ist es, mit der Durchführung von Beweissicherungen die Ist-Zustände von baulichen Anlagen aufzunehmen. Dazu gehören die Dokumentation von Rissbildungen, Feuchtigkeitsschäden und anderen sichtbaren Bauschäden.

Mittels Rissbreitenmessungen können mögliche Einwirkungen auf Gebäude bzw. bauliche Anlagen festgehalten werden.

Bei der großen Anzahl von bereits durchgeführten Beweissicherungsverfahren wurde den Bauherren eine Dokumentation übergeben, die in einigen Streitfällen zur außergerichtlichen Einigung im Schadenfall beigetragen haben.

Die Durchführung dieser Leistung erfolgt durch Herrn Dipl.-Ing. (FH) Waldemar Seidler. Dabei kommen die Erfahrungen als öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger zur Anwendung.

Im Auftrag der Versicherung "Volksfürsorge" Hamburg wurde z.B. in Hamburg ein mehrjähriges Beweissicherungsverfahren für ein umfangreiches Bauvorhaben durchgeführt. Aber auch für Einzelobjekte  in ganz Mecklenburg – Vorpommern erfolgten Beweissicherungen.

plattendruck für homepage